10.05.2019

Neues Sync Module SYNC300A für die ecosine active sync–Serie

Schaffner erweitert sein Produktangebot für Oberschwingungsschutzlösungen mit der Lancierung des Sync Module der ecosine active sync-Serie, das mit modernster Technologie Oberschwingungsströme mit einem evolutionär intelligenten modularen Produktkonzept und -steuerung zuverlässig reduziert.

Das Sync Module SYNC300A ist optional und komplettiert die ecosine active sync-Serie FN3530/31/40/41, FN 3532/42 und FN 3545 mit seinen intelligenten Funktionen. Basierend auf demselben modularen und kompakten Konzept bietet das Sync Module SYNC300A Flexibilität für die Installation mit offenem oder geschlossenem Regelkreis. Unabhängig davon, ob die Stromwandler auf der Netz- oder Lastseite vom Filteranschlusspunkt installiert sind, gibt es mit dem Sync Module nur eine CT-Verbindung zum Filtersystem. 

Das Sync Module ermöglicht eine einfache Skalierbarkeit und Erweiterbarkeit des Filtersystems. An das SYNC300A können bis zu fünf Oberschwingungsfiltermodule des Typs FN 3530 (3-Leiter) oder FN 3540 (4-Leiter) angeschlossen werden und ermöglichen so den Aufbau eines Filtersystems von bis zu 300 A. Darüber hinaus kann durch die Verbindung von vier solcher 300 A Filtersysteme ein Gesamtkompensationsstrom von bis zu 1200 A als ein aktives harmonisches Filtersystem mit nur einem CT-Anschlusspunkt und flexibler Skalierbarkeit problemlos erreicht werden.

Neben Flexibilität und Skalierbarkeit bietet das Sync Module der ecosine active sync-Familie zusätzliche Vorteile für unsere Kunden. Das SYNC300A ermöglicht ein intelligentes Lastmanagement und die optimale Nutzung der installierten Oberschwingungsfiltermodule, in der die Messung und Aufteilung der Kompensationsströme in Echtzeit erfolgt. Damit wird das ecosine active sync den Anforderungen der Industrie 4.0 gerecht. In Zeiten geringer Produktionsauslastung kann das SYNC300A installierte Filtermodule reduzieren oder diese im Standby-Modus betreiben, um den Energieverbrauch zu minimieren und die Lebensdauer der Komponenten zu verlängern. 

Die intelligente Steuerung des Sync Modules und das modulare Konzept der ecosine active sync-Familie erlauben die Möglichkeit der Redundanz, wodurch die Kontinuität des Betriebs gewährleistet und die Stillstandzeiten für Kundenanwendungen minimiert werden können. Das Filtersystem ecosine active sync kann über Ethernet TCP / IP an eine SPS oder ein übergeordnetes Leitsystem des Kunden angeschlossen werden. 

Das neue Sync Module SYNC300A der ecosine active sync-Familie bietet Flexibilität bei der Installation, Skalierbarkeit des Kompensationsstroms und der Filteraufgaben, intelligentes Lastmanagement und Effizienz, Redundanz und Zuverlässigkeit sowie nicht zuletzt Netzwerkfähigkeit. 

Analog zu den Filtermodulen der ecosine active sync-Familie kann das Sync-Modul an der Wand, im Filterschrank von Schaffner oder in einem 19-Zoll-Gehäuse eines lokalen Schaltschrank-Herstellers installiert werden. Die ecosine active sync-Filterschränke von Schaffner – die FN 3545-Serie mit integriertem Sync Module SYNC300A – bieten Kunden eine flexible, eigenständige Lösung, welche keiner zusätzlichen Installationen bedarf. Dies ist die kostengünstige Plug-and-Filter-Lösung.

Mit den ecosine active sync-Filtern der Typen FN 3530/31/40/41, FN 3532/42 und FN 3545 von Schaffner kann ein THDi ≤ 5% für anspruchsvolle Anwendungen, insbesondere für gemischte Last- und dynamische Lastprofile, erreicht werden. Als effizienteste Aktivfilter am Markt garantieren sie auch die Einhaltung strengster Anforderungen wie beispielsweise DACHCZ oder IEEE-519 und anderen internationalen Netzqualitätsstandards. 

Mit dem modularen Konzept von ecosine active sync und der intelligenten digitalen Steuerung des neuen Sync Module SYNC300A bietet Schaffner seinen Kunden die nötige Flexibilität, um massgeschneiderte Lösungen und eine optimale Anpassung für anspruchsvolle Anwendungen und elektrische Netzwerke finden zu können.