19.06.2019

Rockwell Automation sorgt für noch sicherere industrielle Steuerungen

Neue und verbesserte Produkte bieten integrierte Sicherheit zum Schutz von Arbeitskräften, Maschinen und Prozessen

„Als ein weltweit führendes Unternehmen, spezialisiert auf die Integration digitaler Technologien in die industrielle Automatisierung, befinden wir uns in der einzigartigen Position, beim Schliessen von Sicherheitslücken im vernetzten Betrieb helfen zu können“, erklärt Megan Samfort, Leiterin der Produktsicherheit bei Rockwell Automation. „Sicherheit ist nicht nur ein Bestandteil unserer Produkte, sondern auch von unseren Entwicklungsprozessen. Wir bieten ein umfangreiches Portfolio an industriellen Sicherheitsprodukten und -diensten, mit denen Unternehmen für einen leistungsstarken und sicher vernetzten Betrieb sorgen können.“

Die neuen Kommunikationsmodule ControlLogix EtherNet/IP von Allen-Bradley gehören zu den ersten industriellen Geräten auf dem Markt, die das CIP Security-Protokoll von ODVA nutzen, den aktuell bewährtesten Sicherheitsstandard. Beim Einsatz im Fertigungsbetrieb stellt CIP Security sicher, dass zwischen den Geräten die richtigen Informationen übertragen werden – ohne unbefugten Zugriff oder Datendiebstahl. CIP Security ist das erste industrielle Automatisierungsprotokoll, dass den Transport Layer Security (TLS), den am besterprobten Sicherheitsstandard auf dem Markt, unterstützt.

Die jüngst verbesserten Steuerungen ControlLogix 5580 von Allen-Bradley sind die weltweit ersten Steuerungen, die gemäss IEC 62443-4-2 zertifiziert sind, der aktuell strengsten Sicherheitsnorm für Steuerungssysteme. Dieser Standard definiert die technischen Sicherheitsbestimmungen für industrielle Automatisierung und Steuerungskomponenten. Diese Zertifizierung basiert auf dem Zertifizierung des Rockwell Automation Security Development Lifecycle (SDL) auf IEC 62443-4-1 Standard von 2018.

Steuerungen ControlLogix 5580 von Allen-Bradley - Partner der EHS Switzerland AG