ProdukteServicesSupport
CHF 0.00 Warenkorb
0
11.09.2019

Frequenzumrichter mit Adaptive Tuning schützen vor Resonanzen

Wenn im Fertigungsbereich eine Maschine plötzlich anfängt, heftig zu quietschen und zu ruckeln, kann das ein ziemlicher Schreckmoment sein.

Häufig sind mechanische Resonanzen aufgrund einer mit dem Motor verbundenen Last die Ursache für solche Erscheinungen. Diese sind auf eine Reihe von Designfaktoren, wie physikalische Grösse, Materialauswahl und Installationsverfahren, zurückzuführen. Das Bedienpersonal kann zwar in der Regel Anpassungen vornehmen, um die Produktion fortzusetzen, doch die Resonanzen haben langfristige Auswirkungen auf Ihre Maschinen und den Betrieb.

Die Anpassungen zur Behebung von Resonanzen bewirkten in der Vergangenheit häufig eine Verringerung der Leistung oder Energieverluste.

Neue Niederspannungsantriebe mit Adaptive Tuning sind besser geeignet, Resonanzprobleme so zu beheben, dass Sie die Leistung optimieren und Ausgaben verringern können. Der Antrieb identifiziert das Problem während der Produktion und wendet die passende Lösung an. Das Ergebnis ist eine leistungsfähigere Maschine, die Maschinenvariationen berücksichtigt.

Diese intelligenten Antriebe fungieren als Schutzeinrichtungen. Sie halten wachsam Ausschau nach unliebsamen Resonanzen, die Ihre Anwendung beeinträchtigen könnten. Sobald sie ein Problem feststellen, lösen sie einen Alarm aus oder gehen das Problem eigenständig an. Dank dieser Antriebe sind Sie gegen Resonanzen gewappnet und können bessere Betriebszeiten bei gleichzeitiger Senkung der Reparatur- und Energiekosten erreichen.

 

So schützen Sie das Potenzial Ihrer Maschinen

Resonanzen sind das Resultat von Designentscheidungen, die bewusst oder unbewusst vom Konstrukteur getroffen wurden. Gestalt, Materialauswahl, Abmessungen und Grösse der Last werden bewusst festgelegt. Unbewusste Designentscheidungen betreffen Toleranzen, Montageverfahren und Motoreigenschaften. Die Resonanzen können sich mit der Zeit aufgrund von normalen Abnutzungs- und Verschleisserscheinungen ändern. Dazu gehören auch Anwendungen mit Wellenverlängerungen oder grossen Lasten wie Wickelmaschinen.

Bisher wurden Resonanzen durch Anpassung der Reglerverstärkungen behoben. Auf diese Weise lässt sich das Quietschen und Ruckeln einer Maschine zwar stoppen, allerdings verringert sich auch die Maschinenleistung. Mit der Zeit führt dies zu einer signifikanten Reduzierung des Durchsatzes und einer langsameren Reaktion auf Probleme.

Ein Frequenzumrichter mit Adaptive Tuning nutzt erweiterte Analysefunktionen, um kontinuierlich verschiedene Resonanztypen aufzuspüren. Der Antrieb kann in Echtzeit Warnungen an das Bedienpersonal ausgeben, um schnelle Abhilfemassnahmen zu ermöglichen. In erweiterten Konfigurationen kann der Antrieb spezielle Filter verwenden, um Resonanzen zu dämpfen, ohne das Tuning der Steuerung zu verändern.

Durch diese Möglichkeit der Autokorrektur können Sie das von Ihnen gewünschte hohe Leistungsniveau halten. Dank Adaptive Tuning konnten wir anhand der Belastungscharakteristiken zwei- bis viermal höhere Leistungen verzeichnen.

Darüber hinaus ermöglichen Frequenzumrichter mit Adaptive Tuning die Resonanzüberwachung über einen längeren Zeitraum und die Planung von Reparaturen bei bestimmten Bedingungen. So sieht intelligentes Arbeiten aus: Sie können Probleme proaktiv innerhalb der geplanten Instandhaltungsfenster angehen und werden nicht mehr abrupt mitten in der Produktion damit konfrontiert.

> Interessiert? Gerne beraten wir Sie.